Ihr Partner im Steuerrecht in Memmingen und Umgebung

 

Aktuelle Informationen

Eine Dienstleistung Ihrer Kanzlei in Zusammenarbeit mit der DATEV eG.

Dieser Bereich ist für unsere Mandanten zugänglich. Innerhalb des Mandantenbereiches ist teilweise ein geschützter Zugang notwendig. Dort haben Sie als Mandant unter anderem Zugriff auf die tagaktuellen Nachrichten der DATEV-Infothek, zu den Themen Steuern und Recht, sowie zu unserer monatlich erscheinenden Mandanten-Monatsinfo. Der geschützte Bereich ist mit einer separaten Zugangskennung versehen, die Sie in der Kanzlei erfragen können.

Zugang erhalten Sie auch auf Anfrage mit unserem
Kontaktformular.

 

 

 

 

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 05.08.2022

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende gilt auch bei Aufnahme von Flüchtlingen

Alleinerziehende bekommen den steuerlichen Entlastungsbetrag grundsätzlich nur, wenn keine weitere erwachsene Person im Haushalt lebt. Wenn Alleinerziehende in ihrem Haushalt 2022 einen volljährigen Flüchtling aus der Ukraine aufnehmen, bekommen sie aber trotzdem den Entlastungsbetrag. Das geht aus einem Schreiben des Finanzministeriums des Landes Schleswig-Holstein hervor (Az. VI 305 – S 2223 – 711).

Grundsätzlich haben Alleinerziehende Anspruch auf einen steuerlichen Entlastungsbetrag. Der Steuerfreibetrag soll die höheren Kosten für die eigene Lebens- und Haushaltsführung der Alleinerziehenden abgelten. Um die außergewöhnliche Belastung von Alleinerziehenden während der Corona-Pandemie zu berücksichtigen, wurde der Entlastungsbetrag von ursprünglich 1.908 Euro auf 4.008 Euro pro Jahr erhöht – zunächst für die Jahre 2020 und 2021. In Anerkennung der Gesamtsituation von Alleinerziehenden gilt der Betrag seit 2022 unbefristet, so das Bundesfinanzministerium. Als alleinerziehend zählen Personen, in deren Haushalt mindestens ein Kind lebt, für das sie Kindergeld oder den steuerlichen Kinderfreibetrag erhalten.

Grundsätzlich ist Voraussetzung für den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende, dass in dem Haushalt keine andere erwachsene Person lebt. Es liegt eine Hausgemeinschaft vor, wenn eine weitere volljährige Person in der Wohnung gemeldet ist und beide in der Wohnung gemeinsam wirtschaften. Doch es gilt die Ausnahme, dass die Unterbringung von volljährigen Flüchtlingen aus der Ukraine im Jahr 2022 nicht zu einer steuerschädlichen Haushaltsgemeinschaft im Sinne des Einkommensteuergesetzes führt.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Mandanten-Monatsinfo


 

Die Mandanten-Monatsinfo ist ein monatlicher Newsletter mit vielen Informationen aus den Bereichen Steuern, Recht und Wirtschaft. Unseren Mandanten bieten wir die Mandanten-Monatsinfo kostenlos als PDF zum Download an.

Mandanten-Monatsinfo

zum Archiv
Hier finden Sie den Standard-Mandantenbrief in einem modernen Zeitschriften-Layout. Aktuelle Informationen über wichtige Änderungen in Steuerrecht und Gesetzgebung.

Adobe Reader
Die folgenden Informationen stehen Ihnen im PDF-Format zur Verfügung. Zum Anzeigen und Drucken benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie hier kostenlos downloaden können.


Aktuelle Mandanten-Monatsinfo Dokumente

PDF  Mandanten-Monatsinfo August 2022  (August 2022)





 


  


Trialog.TV


Trialog.TV ist das Unternehmermagazin der DATEV und Ihres Steuerberaters. Das Magazin beschäftigt sich mit Themen, die jeden mittelständischen Unternehmer betreffen: Marketing und Vertrieb, Personal und Führung, Wirtschaft und Recht, Steuern und Finanzen sowie Leben und Soziales.

An dieser Stelle bieten wir Ihnen die aktuelle Ausgabe des Unternehmermagazins der DATEV per Video an.

Sofern Sie weitere Ausgaben des Trialog.TV einsehen möchten klicken Sie bitte hier.